Im Jahr 1985 fanden Taucher eine von Menschenhand erschaffene Steinstruktur, knapp unterhalb der Wasseroberfläche vor der Küste von Yonaguni, der südlichsten der Ryukyu-Inseln. Die Ruine, deren Basis sich etwa 30 m unter der Wasseroberfläche befindet, könnte vor 10.000 – 12.000 Jahren von der Jomon-Kultur oder einer gänzlich unbekannten Kultur gebautWeiterlesen

Ein Team von Unterwasserarchäologen hat bei der Untersuchung eines unbekannten Wracks vor den Bahamas eine große Steinstatue gefunden, die an die Sphinx von Gizeh erinnert. Wir sind nicht sicher, so James Neilson, Historiker des Teams, was diese Entdeckung bedeuten soll: „Die Erosion und die verschiedenen Wasserlebewesen, die sich im LaufeWeiterlesen

Nach einer Prophezeiung sollte der Weltuntergang 2012 verhindert werden können, wenn man alle 13 Kristallschädel versammelt und zu einem Kreis oder einer Pyramide aufbaut. Diese Kristallschädel sind in verschiedenen Sammlungen und Museen verschlossen und warteten bis 2012 auf die Erfüllung ihres Schicksals.Weiterlesen

Die Münze von Maine (engl.: Maine Penny) ist ein norwegisches Pfennigstück aus der Regierungszeit von Olaf Kyrre. Es wurde im Jahr 1957 bei archäologischen Ausgrabungen einer alten Indianersiedlung bei Naskeag Point an der Penobscot Bay im US-Bundesstaat Maine gefunden. Diese Münze ist das bisher einzige präkolumbianische Fundstück aus dem BereichWeiterlesen

Zeigt die Piri Reis Karte eine eisfreie Arktis oder sogar den Zugang zu Atlantis? Piri Reis war Admiral der osmanischen Flotte und königlicher Kartograf. Sein bekanntestes Werk ist die sogenannte Piri Reis Karte. Diese wurde 1929 bei Aufräumarbeiten im Topkapipalast wiederentdeckt. Weiterlesen

Nebiru, Nippur und Nibru Da sich das Jahr 2012 immer mehr nährt und nach der Meinung einiger Esoteriker sich der Planet Nebiru nährt. Fragen immer mehr Menschen nach, wo und auf welchen Schrifttafeln vom Planet Nebriu die Rede ist. Die erste Erwähnung findet sich im Enuma Elish als Planet oderWeiterlesen

In der Interpretation von Blumrich kommt das UFO in der Bibelstelle Hesekiel 43,4 durch das Dach in den Tempelhof geflogen. Entsprechend gestaltete Hans Beier seinen Entwurf passend zu Blumrichs Idee. Blumrich beschreibt dies folgendermaßen: 43,4 as the glory of the Lord entered the temple OVER the gate facing east. ZuWeiterlesen