Fundgeschichte  Glozel, Bourbonnaise liegt in der Nähe der Stadt Ferrieres / Sichone im Departement Allier etwa zwanzig Kilometer südöstlich von Vichy entfernt.  Am 1. März 1924, fanden der junger Bauer Emile Fradin zusammen mit seinem Großvater zufällig beim Pflügen eine Grube auf dem Acker. Bei näherer Überprüfung fanden sie inWeiterlesen

Die Geschichte der Dropa-Artefakte beginnt damit, dass kurz nach dem II. Weltkrieg Dr. Karyl Robin-Evans von dem polnischen Professor Sergei Lolladoff eine seltsame Steinplatte vorgelegt bekommt, das sogenannte Lolladoff Artefakt. Lolladoff erzählte, dass er diese Steinplatte in Masuri in Nordindien gekauft habe und diese stamme von dem mysteriösen Volk derWeiterlesen

Das sogenannte Lolladoff Artefakt wurde von Professor Sergei Lolladoff, ein Angehöriger der britischen Armee um 1945 in Mussorie in Nordindien von den dortigen Eingeborenen gekauft. Weiterlesen

Bei der Steinrakete von Toprakkale handelt es sich um eine Rundplastik, welche einem Astronauten in einer düsengetriebenen Rakete verblüffend ähnlich sieht.Weiterlesen

Das Coso-Artefakt (Coso Spark Plug) Bei einer Wanderung bei der Wallace Lane, Virginia Maxey, als Mike Mikesell verschiedene Geoden für seinen Laden suchte, fand er besondere Steine. Nach der Heimkehr wollte Miksell die verschiedenen Steine aufschneiden. Jedoch war eines der Exemplare so hart, dass seine neue Diamantsäge bei dem VersuchWeiterlesen

Monster aus Lehm: die Acambaro-Figuren Die Acambaro-Figuren sind einige Tausend kleine Keramikfigürchen, die im Juli 1944 in Acambaro, Mexiko, von Waldemar Julsrud gefunden wurden. Das Besondere an diesen Figuren ist, dass es sich um alte Artefakte handeln soll. Sie zeigen verschiedene Wesen, die an Drachen oder Dinosaurier erinnern. Kreationisten sehenWeiterlesen

Ein Team von Unterwasserarchäologen hat bei der Untersuchung eines unbekannten Wracks vor den Bahamas eine große Steinstatue gefunden, die an die Sphinx von Gizeh erinnert. Wir sind nicht sicher, so James Neilson, Historiker des Teams, was diese Entdeckung bedeuten soll: „Die Erosion und die verschiedenen Wasserlebewesen, die sich im LaufeWeiterlesen

Am 16.10.1869 fanden Arbeiter auf der Farm von Stub Newell in Cardiff, New York, ein hartes Objekt im Boden in einer Tiefe von etwa einem Meter. Nachdem sie das Objekt ein wenig gereinigt hatten, merkten sie, dass es ein riesiger menschlicher Fuß aus Stein war. Die Arbeiter suchten weiter undWeiterlesen

Die Münze von Maine (engl.: Maine Penny) ist ein norwegisches Pfennigstück aus der Regierungszeit von Olaf Kyrre. Es wurde im Jahr 1957 bei archäologischen Ausgrabungen einer alten Indianersiedlung bei Naskeag Point an der Penobscot Bay im US-Bundesstaat Maine gefunden. Diese Münze ist das bisher einzige präkolumbianische Fundstück aus dem BereichWeiterlesen