Die Rakete von Kalbak-Tasch (Kалбак-Таш)

Ist die Petroglyphe im Altai Gebirge von Kalbak-Tasch (russisch Kалбак-Таш) eine neuzeitliche Fälschung oder haben hier wirklich Steinzeitmenschen die Begegnung mit einem außerirdischen UFO festgehalten?

 

 

Kalbak Tasch (c) Wikimedia

Kalbak-Tasch ist eine Felswand im Katun-Kamm im Dreiländereck zwischen Kasachstan, Mongolei und Russland. Es liegt in der russischen Republik Altai, gut erreichbar und ausgebaut an einer Bundesstraße. Selbst Google-Streetview hat hier einige Bilder zu bieten.

Kalbak Tasch bei Google Streetview

Vor einiger Zeit versetzte nun ein Bild, welches augenscheinlich eine Rakete darstellt die Prä-Astronautik Szene. Man möchte hier eine Feststoffrakete mit ihrem Antrieb, ähnlich einer alten russischen Sojus Rakete, sehen.

Eine Sojus Rakete beim Start (c)Wikimedia

Doch ist dieses Rätsel schnell gelüftet. Es handelt sich nicht um eine Fälschung, hier gibt es mehrere dieser Darstellungen und diese wurden auch wissenschaftlich untersucht und eingeordnet.

Festzuhalten ist, dass hier für die Raketenbehauptung eine spezielle Darstellung gewählt wurde, die möglichst wenig anthropomorphe Züge zeigen sollte. Andere Darstellungen zeigen uns nämlich, dass es sich um Darstellungen von Menschen handelt. Entweder von Frauen1, wie einige Darstellungen vermuten lassen, oder von Schamanen (welche ja auch Frauen sein können).

Schamane von Kalbak-Tasch um 1910
Eine Rakete mit Kopf und Armen. (c)Wikimedia

 

Hier sieht man einige der „Rakete“ bei der Jagd auf Rentiere mit Pfeil und Bogen. Черемисин (2013)

 

Darstellung diverser dieser „Raketen“ bei Tanz und Freude. Черемисин (2013)

Fazit

Man hat hier wohl wieder absichtlich ein ganz bestimmtes Bild aus einer Vielzahl von Darstellungen ausgewählt, in der Prä-Astronautikforschung als „cherry picking“ bezeichnet. Dann hat man dieses eine Objekt losgelöst von seinem ganzen Umfeld und Zusammenhang versucht zu interpretieren nach dem Vorgehen „sieht aus wie – ergo muss es so sein“. Ob es sich dabei wirklich um einen Hoax handelt, ist nicht ganz klar, aber auf jeden Fall hat es die Petroglyphen von Kalbak-Tasch etwas bekannter gemacht.

Literatur

  • Д. В. Черемисин (2013): Об интерпретации oднoгo сюжета в петрoглифах алтая эпoхи брoнзы.
  • Kubarev, V. and Jacobson, E. (1996): Sibérie du Sud: Kalbak-Tash I (République de l’Altai), Répertoire des Pétroglyphes de l’Asie Centrale, Fasc. 3. Paris: de Boccard.
  • KUBAREV, V. D. (2011). Petroglify Kalbak-Tasha I (Rossiĭskiĭ Altaĭ) = Petroglyphs Kalbak-Tash I (Russian Altai).
  • MAR’JAŠEV, A. N., GORJAČEV, A. A., POTAPOV, S. A., SHER, J. A., & FRANCFORT, H.-P. (1998). Répertoire des pétroglyphes d’Asie centrale. choix de pétroglyphes du Semirech’e (Felsbilder im Siebenstromland) Fascicule 5, Fascicule 5. Paris, Institut allemand d’archéologie.

Links

Kalbak-Tasch bei Google Streetview

http://nashaltay.ru/showplace/kalbak-tash/


  1. Черемисин (2013); Об интерпретации oднoгo сюжета в петрoглифах алтая эпoхи брoнзы.