Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


oasien:fergana

Die Felszeichnung aus Fergana in Usbekistan

Prä-Astronautik These

Abb.1. Felszeichnung aus dem Ferganatal

In Usbekistan im Ferganatal befindet sich eine der bekanntesten Ufodarstellungen der Prä Astronautik. Es handelt sich um eine etwas kryptische Darstellung im Vordergrund, die Elemente verschiedener Kulturen enthält, so wie eine offensichtlich gelandete Untertasse und ein Alien mit Antennen auf dem Kopf im Hintergrund. Das erste Mal dargestellt wurde diese Bild in der Zeitschrift Sputnik in der ersten Ausgabe 1969. Seitdem jedoch suchen Generationen Von Ufo und Prä Astronautikforschern nach dieser Darstellung, da in der Hand des Aliens auch noch eine Scheibe abgebildet ist, die an die Scheiben der Dropa und eine bestimmte Kornkreisformation erinnert.

Auflösung

Die Geschichte der Aliendarstellung ist eigentlich ganz einfach. 1969 erschien ein Artikel in dem Magazin Sputnik1). Darin berichtete der Ufoforscher Zaitsev u.a. verschiedenen Felszeichnungen von Aliens im Ferganatal und von dem zuvor vom Deutschen ins Russische und nun wieder ins Deutsche übersetzte Artikel zu den Dropa. Auf der Einleitungsdoppelseite zierte das berühmte Astronautenbild den Artikel.

Als Bildbeschreibung fand sich in der oberen Ecke die Inschrift: „Astronautendarstellung im Ferganatal“.

Abb.2. Spoutnik 1,1968

In der hellen Aufregung, in der sich darauf hin alle fanden, merkte augenscheinlich keiner, dass die Bildbeschreibung fehlerhaft war. Das Alien aus dem Ferganatal, welches Erich von Däniken noch kurz zuvor selbst in seinem Buch „Zurück zu den Sternen“ abgebildet hatte,

Abb.3.Zurück zu den Sternen

war auf der folgenden Seite zu sehen und in der folgenden Ausgabe des Spuntik wurde auch die Richtigstellung gedruckt, die auf das schon bekannte Bild, welches Erich von Däniken seinerzeit veröffentlicht hatte, verwies. Nämlich die Bilder auf den Seiten 110 und 111.

Abb.4. Spoutnik 1 und das Erratum von Spoutnik 2

Doch anscheinend war selbst Däniken mit der Vielzahl der verschiedenen Darstellungen überfordert und veröffentlichte kurz darauf in der englischen Version seines Buches „Erinnerung an die Zukunft, die neue Abbildung aus dem Sputnik neben der echten Abbildung aus dem Ferganatal.

Abb.5.Chariots of the Gods

Nur ein wenig später, in der Sendung „Erinnerung an die Zukunft“, in der man eine Nachzeichnung des Bildes aus der Sputnikzeitschrift verwendete,

Abb.6.Standbild TV Sendung, Erinnerung an die Zukunft 1970

war die Verwirrung dann perfekt. Nach dieser Sendung kursierte das nachgezeichnete Bild als Original durch die Publikationen und selbst Däniken verwendet nun dieses Bild in seinem Buch „Aussaat und Kosmos“.

Abb.6.Aussaat und Kosmos

Heutzutage ist es eine wahre Sysiphos Arbeit die verschiedenen Artikel zu finden und zu sichten, und die verschiedenen Aussagen durchzugehen. Da scheint es schon fast kurios, wenn Peter Krassa in seinem Lexikon der Prä-Astronautik vermerkt, dass Richard Mooney in seinem Buch „Gods of Air and Darkness“ noch eine andere Aliendarstellung im Ferganatal gefunden habe. Nämlich die original Darstellung, die Däniken seinerzeit veröffentlicht hatte. Im Endeffekt kann man sagen, dass mehrere Forscher, allen voran Erich von Däniken die Möglichkeit gehabt hätten, die Kuh vom Eis zu holen. Jedoch traute sich anscheinend keiner die Illusion der Aliendarstellung im Ferganatal zu zerstören und damit eine der heiligen Kühe der Prä Astronautik zu schlachten. Man wollte anscheinend lieber ein Mysterium erhalten, als seriöse Forschung betreiben.

Abb.7. Das Alien von Fergana, so wie es wirklich aussah und in „Zurück zu den Sternen“ auch noch richtig dargestellt wurde

Literatur

  • DÄNIKEN, E. V. (1969). Zuruck zu den Sternen; Argumente fur das Unmogliche. Dusseldorf
  • DÄNIKEN, E. V. (1970). Chariots of the Gods?: Unsolved mysteries of the past. New York
  • DÄNIKEN, E. V. (1970) Erinnerungen an die Zukunft. TV Dokumentation.
  • DÄNIKEN, E. V. (1972). Aussaat und Kosmos; Spuren und Pläne ausserirdischer Intelligenzen. Düsseldorf
  • DÄNIKEN, E. V. (1973). The gold of the gods. New York.
  • KRASSA, P. (1973). Als die gelben Götter kamen. München
  • MOONEY, R. E. (1975). Gods of air and darkness. New York.
  • DÄNIKEN, E. V. (1993). Raumfahrt im Altertum: auf den Spuren der Allmächtigen. München, C. Bertelsmann.
  • HESEMANN, M. (1994). Geheimsache U.F.O.: die wahre Geschichte der unbekannten Flugobjekte. Neuwied
  • HAUSDORF, H. (1996). Die weisse Pyramide ausserirdische Spuren in Ostasien. München
1) ein Magazin, welches russische Artikel ins Deutsche und Italienische übersetzte und Themen der Ufologie bearbeitete

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
oasien/fergana.txt · Zuletzt geändert: 2013/02/09 19:10 von astrofratz@gmx.com

Seiten-Werkzeuge